Ford Gt 40 Le Mans

 

Ford GT 40 Le Mans

Ford GT 40

Das traditionsreiche 24 Stunden-Rennen am Stadtrand von Le Mans ist heute wie früher ein Garant für spektakuläre Rennen. Ein typisches Siegerfahrzeug war der Ford GT 40. Die Strecke hat eine Länge von 13,88 km und Teile davon sind öffentliche Straßen.

Das erste Rennen war am 26./27. Mai 1923 und dauerte wie der Name schon sagt, 24 Stunden.  Pro Teams durften sich damals nur 2 Fahrer im Rennen abwechseln. Die ersten Sieger waren die Franzosen.

Sehenswert war der 1925 eingeführte Le-Mans-Start, hier sprinteten die Fahrer zu den stehenden Autos und fuhren dann erst los. Diese Variante wurde aber später aus Sicherheitsgründen dann abgeschafft.

In den Jahre 1966 bis 1969 gewannen zwei unterschiedliche Teams viermal in Folge das Rennen in einem Ford GT 40. Dieses Auto wurde nur für den Zweck konstruiert dieses Rennen gegen die damaligen europäischen Favoriten zu gewinnen. Das ihnen dann auch eindrucksvoll gelungen ist.

Diese legendäre Fahrzeug wollte ich schon immer gerne mal in ein Kunstwerk umsetzen. Die Papierauswahl  viel auf einen caramelfarbiges Büttenpapier. Nach dem vorskizzieren kam die rote und weiße Pastellkreide zum Einsatz. Zum Schluss noch signiert und die komplette Zeichnung fixiert. Die Arbeit hat Spaß gemacht, ich glaube man sieht auch.

Noch ein paar Details

Ford Gt 40 Le Mans

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*